Vereine leben vom Ehrenamt – auch der SSV braucht engagierte Helfer!

Ehrenamtliches Engagement im Sportverein hat viele Facetten. Ob als Mitglied des Vorstands, als Übungsleiter/-in oder Betreuer/-in einer Jugendmannschaft oder einfach nur als freiwilliger Helfer bei Veranstaltungen des Vereins. Doch eines haben alle Tätigkeiten gemeinsam: Sie halten einen Sportverein am Leben!

Auch der SSV braucht ständig freiwillige Helfer, um sein Angebot aufrecht erhalten zu können. Alle Mitglieder (oder solche, die es noch werden wollen), die sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligen wollen, sind immer herzlich willkommen.

Nicht immer wissen wir von jedem, ob und in welchem Bereich er/sie sich für den SSV engagieren würde. Doch unsere Mitgliederbefragung zeigt: Es gibt bei unseren Mitgliedern durchaus Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit für den Verein. Deshalb der Aufruf: Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft über die Betätigungsmöglichkeiten!

Nicht zuletzt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) macht mit seiner “Aktion Ehrenamt” Werbung für eine gemeinnützige Tätigkeit im Verein. Informieren Sie sich gerne auch auf der Internetseite des DFB über das Ehrenamt.

 

Ansprechpartner zum Thema Ehrenamt:

Name FunktionKontakt
Ralf LichtenthälerVereins-Ehrenamtsbeauftragter
DOSB-Vereinsmanager A
Koblenzer Str. 33
57614 Fluterschen
Tel: 02681-6038
Fax 02681-984963
Tel: 02681-812912 d.
Mobil 0170-5453915

 

Aktuelles zum Thema Ehrenamt:

 

Dirk Hoffmann und René Vorspohl vom Fußballverband Rheinland ausgezeichnet20140329_221700-1024x576

Der Fußballverband Rheinland (FVR) hat mit Dirk Hoffmann (Bildmitte) und René Vorspohl (links)zwei Funktionäre des SSV Almersbach-Fluterschen e. V. für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet. Hoffmann erhielt für seine insgesamt 17-jährige Vorstandstätigkeit in verschiedenen Funktionen die bronzene Ehrennadel des FVR. Vorspohl wurde für sein nunmehr elfjähriges ehrenamtliches Engagement als 1. Kassierer des Vereins  mit dem Ehrenbrief des Fußballverbandes ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm der Vorsitzende des Kreisspruchkammer Westerwald/Sieg, Ralf Lichtenthäler, in Vertretung des Kreisvorsitzenden Friedel Hees vor (Bild: SSV).

 

„Unsere Amateure. Echte Profis“: SSV Almersbach-Fluterschen unterstützt neue Amateurfußball-Kampagne des DFB

Der SSV Almersbach-Fluterschen e. V. unterstützt die neue bundesweite Amateurfußball-Kampagne des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Traveler DC 140seiner Regional- und Landesverbände. Unter dem Motto „Unsere Amateure. Echte Profis“ soll die Aktion den deutschen Amateurfußball so darstellen, wie er ist: vielfältig, emotional und authentisch. Um der Kampagne auf den Sportplätzen der Region ein Gesicht zu geben, tragen die Fußballer des SSV Almersbach-Fluterschen e. V. ab sofort das Kampagnen-Badge auf dem Trikotärmel. Beim Auswärtsspiel gegen die SG Altenkirchen/Neitersen III präsentierte sich die Mannschaft erstmals mit dem grünen Emblem, das neben dem DFB-Logo auch das Aktionsmotto abbildet.  Es soll in den kommenden Jahren zum gemeinsamen Erkennungszeichen aller rund 25.500 Amateurfußball-Vereine in Deutschland werden.

„Wir unterstützen die neue DFB-Kampagne sehr gerne, da sie die Bedeutung und positiven Facetten des Amateurfußballs herausstellt und zudem das Engagement der vielen ehrenamtlichen Vereinsvorstände und Helfer würdigt. Ich hoffe, dass sich uns noch viele weitere Vereine anschließen und der gelungenen Aktion zu der Breitenwirkung verhelfen, die sie verdient“, sagte Hans-Joachim Nöller, 1. Vorsitzender des SSV Almersbach-Fluterschen e. V., bei der Vorstellung der Trikots.

Der DFB hatte die Kampagne erstmals bei seinem 41. ordentlichen Bundestag am 24. und 25. Oktober 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Sie rückt vor allem die Menschen in den Mittelpunkt, die sich Woche für Woche als Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Betreuer, Vorstandsmitglied oder Platzwart für den Amateurfußball in Deutschland engagieren. Bundesweit übernehmen rund 1,7 Millionen Freiwillige unterschiedliche Aufgaben in ihren Vereinen und damit auch ein Stück gesellschaftliche Verantwortung. Mehr zur Amateurfußball-Kampagne des DFB im Internet unter www.kampagne.dfb.de. (rv)